Cantata for the Twenty-fourth Sunday after Trinity

Dialog - Furcht (A), Hoffnung (T), Stimme von Himmel (B)

Dialogue - Fear (A), Hope (T), Voice from Heaven (B)

1. Choral A und Arie T
O Ewigkeit, du Donnerwort,
O Schwert, das durch die Seele bohrt,
O Anfang sonder Ende!
O Ewigkeit, Zeit ohne Zeit,
Ich weiß vor großer Traurigkeit
Nicht, wo ich mich hinwende.
Mein ganz erschrocknes Herze bebt
Daß mir die Zung am Gaumen klebt.
 - Herr, ich warte auf dein Heil. -
("O Ewigkeit, du Donnerwort," verse 1)
(Psalm 119:166)

1. Chorale A and Aria T
O eternity, you word of thunder,
O sword, that bores through the soul,
O beginning without end!
O eternity, timeless time,
I know not, before such great sorrow,
where to turn.
My heart, completely terrified, trembles,
so that my tongue cleaves to the roof of my mouth.
  - Lord, I await your salvation. -

2. Rezitativ A T
O schwerer Gang zum letzten Kampf und Streite!
- Mein Beistand ist schon da,
Mein Heiland steht mir ja mit Trost zur Seite. -
Die Todesangst, der letzte Schmerz
Ereilt und überfällt mein Herz
Und martert diese Glieder.
 - Ich lege diesen Leib vor Gott zum Opfer nieder.
Ist gleich der Trübsal Feuer heiß,
Genung, es reinigt mich zu Gottes Preis. -
Doch nun wird sich der Sünden große Schuld
vor mein Gesichte stellen.
- Gott wird deswegen doch kein Todesurteil fällen.
Er gibt ein Ende den Versuchungsplagen,
Daß man sie kann ertragen. -

2. Recitative A T
O difficult way to the final battle and struggle!
- My Protector is already there,
my Savior indeed stands with me with comfort by my side. -
The fear of death, the last pain
overtakes and conquers my heart
and tortures these limbs.
 - I lay this body down before God as a sacrifice.
Although the fire of suffering is hot, so be it!
it purifies me to the praise of God. -
Yet now the great guilt of my sins
arises before my face.
 - Yet God will impose no death sentence for these.
He grants an end to the torments of persecution,
so that they can be borne. -

3. Arie (Duett) A T
Mein letztes Lager will mich schrecken,
 - Mich wird des Heilands Hand bedecken, -
Des Glaubens Schwachheit sinket fast,
 - Mein Jesus trägt mit mir die Last. -
Das offne Grab sieht greulich aus,
 - Es wird mir doch ein Friedenshaus. -

3. Aria (Duet) A T
My final bier terrifies me,
 - My Savior's hand will cover me, -
the weakness of my faith almost collapses,
 - my Jesus carries my burden with me. -
The open grave appears horrifying,
 - It will be only a house of peace for me. -

4. Rezitativ A und Arioso B
Der Tod bleibt doch der menschlichen Natur verhaßt
Und reißet fast
Die Hoffnung ganz zu Boden.
  - Selig sind die Toten; -
Ach! aber ach, wieviel Gefahr
Stellt sich der Seele dar,
Den Sterbeweg zu gehen!
Vielleicht wird ihr der Höllenrachen
Den Tod erschrecklich machen,
Wenn er sie zu verschlingen sucht;
Vielleicht ist sie bereits verflucht
Zum ewigen Verderben.
 - Selig sind die Toten, die in dem Herren sterben; -
Wenn ich im Herren sterbe,
Ist denn die Seligkeit mein Teil und Erbe?
Der Leib wird ja der Würmer Speise!
Ja, werden meine Glieder
Zu Staub und Erde wieder,
Da ich ein Kind des Todes heiße,
So schein ich ja im Grabe zu verderben.
 - Selig sind die Toten, die in dem Herren sterben, von nun an. -
Wohlan!
Soll ich von nun an selig sein:
So stelle dich, o Hoffnung, wieder ein!
Mein Leib mag ohne Furcht im Schlafe ruhn,
Der Geist kann einen Blick in jene Freude tun.
(Revelation 14:13)

4. Recitative A and Arioso B
But death remains hateful to human nature
and wrestles
hope almost completely to the ground.
  - Blessed are the dead; -
Ah! But alas, how many dangers
arise before the soul,
walking the path of death!
Perhaps the raging of hell
will make death terrifying
as it attempts to devour the soul;
perhaps it is already condemned
to eternal damnation.
  - Blessed are the dead, who die in the Lord; -
If I die in the Lord,
then is blessedness my portion and inheritance?
The body will indeed be the food of worms!
Yes, my limbs
will become dust and earth again,
since I am called a child of death,
it seems that I shall be lost to the grave.
 - Blessed are the dead, who die in the Lord, from henceforth. -
All right!
If I shall be blessed from now on:
O hope, reappear to me!
My body may rest without fear in sleep,
while the spirit can cast a glance upon that joy.

5. Choral
Es ist genung;
Herr, wenn es dir gefällt,
So spanne mich doch aus!
Mein Jesu kömmt;
Nun gute Nacht, o Welt!
Ich fahr ins Himmelshaus,
Ich fahre sicher hin mit Frieden,
Mein großer Jammer bleibt danieden.
Es ist genung.
("Es ist genung," verse 5)

5. Chorale
It is enough:
Lord, if it pleases you,
then release me!
My Jesus comes;
good night now, O world!
I journey to heaven's house,
I go there securely in peace,
my great suffering remains behind.
It is enough.

"O Ewigkeit, du Donnerwort," verse 1: Johann Rist 1642 and Psalm 119:166 (mov't. 1); Revelation 14:13 (mov't. 4); "Es ist genug," verse 5: Franz Joachim Burmeister 1662 (mov't. 5)

©Pamela Dellal