Cantata for Reformation

1. Chorus
Our God is a secure fortress,
a good shield and weapon;
He helps us willingly out of all troubles,
that now have stricken us.
The old, evil enemy
is earnestly bent on it,
great strength and much deceit
are his horrid armaments,
there is nothing like him on earth.

2. Arie B und Choral S
Alles, was von Gott geboren,
Ist zum Siegen auserkoren.
 Mit unsrer Macht ist nichts getan,
 Wir sind gar bald verloren.
 Es streit' vor uns der rechte Mann,
 Den Gott selbst hat erkoren.

Wer bei Christi Blutpanier
In der Taufe Treu geschworen,
Siegt im Geiste für und für.
 Fragst du, wer er ist?
 Er heißt Jesus Christ,
 Der Herre Zebaoth,
 Und ist kein andrer Gott,
 Das Feld muß er behalten.

Alles, was von Gott geboren,
Ist zum Siegen auserkoren.
("Ein feste Burg ist unser Gott," verse 2)

2. Aria B and Chorale S
Everything that is born of God
is destined for victory.
 Nothing can be done through our strength,
 we are soon already lost.
 The right man battles for us,
 whom God himself has elected.

Whoever is, with the bloody banner of Christ,
sworn into the fealty of baptism,
conquers in the spirit again and again.
 You ask, who is he?
 He is called Jesus Christ,
 the Lord of Sabaoth,
 and there is no other God,
 he must control the battlefield.

Everything that is born of God
is destined for victory.

3. Rezitativ B
Erwäge doch, Kind Gottes, die so große Liebe,
Da Jesus sich
Mit seinem Blute dir verschriebe,
Wormit er dich
Zum Kriege wider Satans Heer und wider Welt, und Sünde
Geworben hat!
Gib nicht in deiner Seele
Dem Satan und den Lastern statt!
Laß nicht dein Herz,
Den Himmel Gottes auf der Erden,
Zur Wüste werden!
Bereue deine Schuld mit Schmerz,
Daß Christi Geist mit dir sich fest verbinde!

4. Arie S
Komm in mein Herzenshaus,
Herr Jesu, mein Verlangen!
  Treib Welt und Satan aus
  Und laß dein Bild in mir erneuert prangen!
  Weg, schnöder Sündengraus!

3. Recitative B
Only consider, child of God, the greatness of that love,
which Jesus himself
with his blood signed over to you,
through which he,
in the war against Satan's host and against the world and sin,
has won you!
Do not make a place in your soul
for Satan and depravity!
Do not let your heart,
God's heaven on earth,
become a wasteland!
Repent your guilt with pain,
so that Christ's spirit may firmly bind itself to you!

4. Aria S
Come into my heart's house,
Lord Jesus, my desire!
  Drive the world and Satan out
  and let your image, shine forth renewed in me!
  Away, contemptible horror of sin!

5. Choral
Und wenn die Welt voll Teufel wär
Und wollten uns verschlingen,
So fürchten wir uns nicht so sehr,
Es soll uns doch gelingen.
Der Fürst dieser Welt,
Wie saur er sich stellt,
Tut er uns doch nicht,
Das macht, er ist gericht',
Ein Wörtlein kann ihn fällen.
("Ein feste Burg ist unser Gott," verse 3)

6. Rezitativ T
So stehe dann bei Christi blutgefärbten Fahne,
O Seele, fest
Und glaube, daß dein Haupt dich nicht verläßt,
Ja, daß sein Sieg
Auch dir den Weg zu deiner Krone bahne!
Tritt freudig an den Krieg!
Wirst du nur Gottes Wort
So hören als bewahren,
So wird der Feind gezwungen auszufahren,
Dein Heiland bleibt dein Hort!

5. Chorale
And if the world were full of the devil
and would devour us,
even then we would not be so fearful,
we should even then succeed.
The prince of this world,
however harsh he might be,
yet can do nothing to us,
since he is already judged,
a little word can topple him.

6. Recitative T
Then stand with Christ's bloodstained flag,
O soul, firmly
and believe that you will not lose your Leader,
indeed, that his victory
will also pave the way to your crown!
March joyfully to war!
If you only keep God's word
as you hear it,
then the enemy will be driven out forcibly,
your Savior remains your treasure!

7. Arie (Duett) A T
Wie selig sind doch die, die Gott im Munde tragen,
Doch selger ist das Herz, das ihn im Glauben trägt!
Es bleibet unbesiegt und kann die Feinde schlagen
Und wird zuletzt gekrönt, wenn es den Tod erlegt.

7. Aria (Duet) A T
How happy are they, who bear God in their mouths,
yet happier is the heart that bears him in faith!
It remains unconquered and can strike at the enemy
and will be crowned at last, when it conquers death.

8. Choral
Das Wort sie sollen lassen stahn
Und kein' Dank dazu haben.
Er ist bei uns wohl auf dem Plan
Mit seinem Geist und Gaben.
Nehmen sie uns den Leib,
Gut, Ehr, Kind und Weib,
Laß fahren dahin,
Sie habens kein' Gewinn;
Das Reich muß uns doch bleiben.
("Ein feste Burg ist unser Gott," verse 4)

8. Chorale
They shall put his word aside
and have no consideration for it.
He is indeed beside us in the field
with his spirit and his gifts.
If they take our bodies from us,
possessions, honor, child, wife,
let them take them away,
they have no spoils;
The realm must still remain ours.

1. Chor
Ein feste Burg ist unser Gott,
Ein gute Wehr und Waffen;
Er hilft uns frei aus aller Not,
Die uns itzt hat betroffen.
Der alte böse Feind,
Mit Ernst er's jetzt meint,
Groß Macht und viel List
Sein grausam Rüstung ist,
Auf Erd ist nicht seinsgleichen.
("Ein feste Burg ist unser Gott," verse 1)

Salomo Franck 1715; "Ein feste Burg ist unser Gott," Martin Luther 1528/29 (verses 1-4 - mov'ts. 1,2,6,8)

©Pamela Dellal

Back to Bach notes & translations