Cantata for Septuagesima

1. Chorale
I have given over to God's heart and mind
my own heart and mind,
what seems evil is my reward,
death itself is my life.
I am a son of him, who to the throne
of heaven was raised;
even though he may scourge and lay a Cross upon me,
his heart remains well disposed.

2. Chor und Rezitativ B
Es kann mir fehlen nimmermehr!
Es müssen eh'r
Wie selbst der treue Zeuge spricht,
Mit Prasseln und mit grausem Knallen
Die Berge und die Hügel fallen:
Mein Heiland aber trüget nicht,
Mein Vater muß mich lieben.
Durch Jesu rotes Blut bin ich in seine Hand geschrieben;
Er schützt mich doch!
Wenn er mich auch gleich wirft ins Meer,
So lebt der Herr auf großen Wassern noch,
Der hat mir selbst mein Leben zugeteilt,
Drum werden sie mich nicht ersäufen.
Wenn mich die Wellen schon ergreifen
Und ihre Wut mit mir zum Abgrund eilt,
So will er mich nur üben,
Ob ich an Jonam werde denken,
Ob ich den Sinn mit Petro auf ihn werde lenken.
Er will mich stark im Glauben machen,
Er will vor meine Seele wachen
Und mein Gemüt,
Das immer wankt und weicht
in seiner Güt,
Der an Beständigkeit nichts gleicht,
Gewöhnen, fest zu stehen.
Mein Fuß soll fest
Bis an der Tage letzten Rest
Sich hier auf diesen Felsen gründen.
Halt ich denn Stand,
Und lasse mich in felsenfesten Glauben finden,
weiß seine Hand,
Die er mich schon vom Himmel beut,
zu rechter Zeit
Mich wieder zu erhöhen.
("Ich habe in Gottes Herz und Sinn," verse 2)

2. Chorus and Recitative B
It will never fail me!
It must be forever
as the true witness himself said,
with a clatter and with horrid noise
the mountains and hills shall fall:
my Savior however does not trick me,
my Father must love me.
Through Jesus' red blood in his own hand I am inscribed;
he will protect me!
Even if he tosses me into the sea,
The Lord still lives upon the high seas,
he has shared my life with me,
therefore I will not be drowned in them.
If the waves already seize me
and their fury rushes with me to the abyss,
he only means to try me,
whether I will think about Jonah,
whether like Peter I will direct my mind to him.
He means to make me strong in faith,
he will watch over my soul
and my will,
which always wavers and weakens
in his goodness
and resembles nothing like constancy,
accustom to stand firm.
My foot shall firmly,
until the day of its last rest,
plant itself here on this rock.
If I hold my ground,
and let myself be found in rock-hard faith,
his hand knows
which he already offers from heaven,
at the right time
how to raise me up again.

3. Arie T
Seht, seht! wie reißt, wie bricht, wie fällt,
Was Gottes starker Arm nicht hält.
Steht aber fest und unbeweglich prangen,
Was unser Held mit seiner Macht umfangen.
Laßt Satan wüten, rasen, krachen,
Der starke Gott wird uns unüberwindlich machen.

4. Choral A
Zudem ist Weisheit und Verstand
Bei ihm ohn alle Maßen,
Zeit, Ort und Stund ist ihm bekannt,
Zu tun und auch zu lassen.
Er weiß, wenn Freud, er weiß, wenn Leid
Uns, seinen Kindern, diene,
Und was er tut, ist alles gut,
Ob's noch so traurig schiene.
("Ich habe in Gottes Herz und Sinn," verse 5)

3. Arie T
Look, look! How it breaks, shreds, and topples,
whatever God's strong arm does not support.
But standing fast and resplendently motionless
is whatever our Champion embraces with his might.
Let Satan rage, rave, thunder,
Our powerful God will make us unconquerable.

4. Chorale A
Furthermore wisdom and understanding
is his beyond measure,
time, place and hour is known to him,
when to act and also to leave alone.
He knows, when joy, he knows, when sorrow
will serve us, his children,
and what he does is all good
even though it might seem so lamentable.

5. Rezitativ T
Wir wollen uns nicht länger zagen
Und uns mit Fleisch und Blut,
Weil wir in Gottes Hut,
So furchtsam wie bisher befragen.
Ich denke dran,
Wie Jesus nicht gefürcht' das tausendfache Leiden;
Er sah es an
Als eine Quelle ewger Freuden.
Und dir, mein Christ,
Wird deine Angst und Qual, dein bitter Kreuz und Pein
Um Jesu willen Heil und Zucker sein.
Vertraue Gottes Huld
Und merke noch, was nötig ist:
Geduld! Geduld!

6. Arie B
Das Brausen von den rauhen Winden
Macht, daß wir volle Ähren finden.
Des Kreuzes Ungestüm schafft bei den Christen Frucht,
Drum laßt uns alle unser Leben
Dem weisen Herrscher ganz ergeben.
Küßt seines Sohnes Hand, verehrt die treue Zucht.

5. Recitative T
We will no longer despair
and with our flesh and blood,
since we are in God's protection,
we will not question ourselves as fearfully as before.
I consider
how Jesus did not fear His thousand-fold sufferings;
he saw them
as a source of eternal joy.
And you, my Christian,
your fear and anguish, your bitter cross and pain
will, for Jesus' sake, become salvation and sweetness.
Trust in God's grace
and realize what is needed:
patience! patience!

6. Aria B
The roaring of the rough winds
helps us find full ears of corn.
The turbulence of the cross brings fruit for Christians,
therefore let us all our lives
give ourself completely to our wise Ruler.
Kiss his Son's hand, respect the loving discipline.

7. Choral und Rezitativ B T A S
Ei nun, mein Gott, so fall ich dir
Getrost in deine Hände.

So spricht der gottgelaßne Geist,
Wenn er des Heilands Brudersinn
Und Gottes Treue gläubig preist.
Nimm mich, und mache es mit mir
Bis an mein letztes Ende.

Ich weiss gewiß,
Daß ich ohnfehlbar selig bin,
Wenn meine Not und mein Bekümmernis
Von dir so wird geendigt werden:
Wie du wohl weißt, daß meinem Geist
Dadurch sein Nutz entstehe,

Daß schon auf dieser Erden,
Dem Satan zum Verdruß,
Dein Himmelreich sich in mir zeigen muß
Und deine Ehr je mehr und mehr
Sich in ihr selbst erhöhe.

So kann mein Herz nach deinem Willen
Sich, o mein Jesu, selig stillen,
Und ich kann bei gedämpften Saiten
Dem Friedensfürst ein neues Lied bereiten.
("Ich habe in Gottes Herz und Sinn," verse 10)

7. Chorale and Recitative B T A S
Well now, my God, so I settle
comforted into Your hands.

Thus speaks the spirit devoted to God,
when it cherishes with faith the Savior's brotherly intent
and God's love.
Take me and make it so for me
until my final end
.
I know with certainty
that I am unfailingly blessed,
that my suffering and my trouble
will be ended by You thus:
as you best know, so that my spirit
is developed through its purpose,

For already on this earth,
to frustrate Satan,
I must reveal your heavenly kingdom in myself
and your honor more and more
shall exalt itself.

Then my heart according Your will,
O my Jesus, can peacefully calm itself,
and with muted strings I can
prepare a new song to the Prince of Peace.

8. Arie S
Meinem Hirten bleib ich treu.
Will er mir den Kreuzkelch füllen,
Ruh ich ganz in seinem Willen,
Er steht mir im Leiden bei.
Es wird dennoch, nach dem Weinen,
Jesu Sonne wieder scheinen.
Meinem Hirten bleibe ich treu.
Jesu leb ich, der wird walten,
Freu dich, Herz, du sollst erkalten,
Jesus hat genug getan.
Amen: Vater, nimm mich an!

8. Aria S
I remain faithful to my Shepherd.
If he fills the cup of suffering for me,
I rest completely in his will,
he will be with me in sorrow.
For later, after weeping,
Sun-Jesus will shine again.
I remain faithful to my Shepherd.
I live for Jesus, he will govern,
rejoice, heart, you shall grow cold,
Jesus has done enough.
Amen: Father take me up!

1. Choral
Ich habe in Gottes Herz und Sinn
Mein Herz und Sinn ergeben,
Was böse scheint, ist mein Gewinn,
Der Tod selbst ist mein Leben.
Ich bin ein Sohn des, der den Thron
Des Himmels aufgezogen;
Ob er gleich schlägt und Kreuz auflegt,
Bleibt doch sein Herz gewogen.
("Ich habe in Gottes Herz und Sinn," verse 1)

9. Choral
Soll ich den auch des Todes Weg
Und finstre Straße reisen,
Wohlan! ich tret auf Bahn und Steg,
Den mir dein Augen weisen.
Du bist mein Hirt, der alles wird
Zu solchem Ende kehren,
Daß ich einmal in deinem Saal
Dich ewig möge ehren.
("Ich habe in Gottes Herz und Sinn," verse 12)

9. Chorale
Even if I should journey upon the path of death
and on dark highways,
Well then! I walk upon the way and the road
that your eye shows me.
You are my Shepherd, who will bring everything
to such an end,
so that one day in your court
I might eternally honor you.

"Ich habe in Gottes Herz und Sinn," Paul Gerhardt 1647 (verses 1,2,5,10,12 - mov'ts. 1,2,4,7,9; source for others)

©Pamela Dellal

Back to Bach notes & translations