Cantata for the Thirteenth Sunday after Trinity

1. Aria T
You, who call yourselves of Christ,
where is your mercy,
by which one recognizes Christ's members?
It is, alas, all too far from you.
Your hearts should be rich with love,
yet they are harder than a stone.

2. Recitativ B
Wir hören zwar, was selbst die Liebe spricht:
Die mit Barmherzigkeit den Nächsten hier umfangen,
Die sollen vor Gericht
Barmherzigkeit erlangen.
Jedoch, wir achten solches nicht!
Wir hören noch des Nächsten Seufzer an!
Er klopft an unser Herz; doch wird's nicht aufgetan!
Wir sehen zwar sein Händeringen,
Sein Auge, das von Tränen fleußt;
Doch läßt das Herz sich nicht zur Liebe zwingen.
Der Priester und Levit,
Der hier zur Seite tritt,
Sind ja ein Bild liebloser Christen;
Sie tun, als wenn sie nichts von fremdem Elend wüßten,
Sie gießen weder Öl noch Wein
Ins Nächsten Wunden ein.

2. Recitative B
We hear, indeed, what Love itself says:
Whoever embraces his neighbor with mercy,
shall receive mercy
as his judgment.
However, we heed this not at all!
Still our neighbor’s sighs can be heard!
He knocks at our heart; it is not opened!
We observe him, indeed, wringing his hands,
his eyes, flowing with tears;
yet our heart resists the urge to love.
The priest and Levite,
that walk to one side,
are truly a picture of loveless Christians;
they behave as if they knew nothing of another’s misery,
they pour neither oil nor wine
upon their neighbors wounds.

3. Arie A
Nur durch Lieb und durch Erbarmen
Werden wir Gott selber gleich.
Samaritergleiche Herzen
Lassen fremden Schmerz sich schmerzen
Und sind an Erbarmung reich.

4. Recitativ T
Ach, schmelze doch durch deinen Liebesstrahl
Des kalten Herzens Stahl,
Daß ich die wahre Christenliebe,
Mein Heiland, täglich übe,
Daß meines Nächsten Wehe,
Er sei auch, wer er ist,
Freund oder Feind, Heid oder Christ,
Mir als mein eignes Leid zu Herzen allzeit gehe!
Mein Herz sei liebreich, sanft und mild,
So wird in mir verklärt dein Ebenbild.

3. Aria A
Only through love and through mercy
will we become like God himself.
Hearts like the Samaritan's
are moved to pain by another's suffering
and are rich in compassion.

4. Recitative T
Ah, through your love's radiance melt
the cold steel of my heart,
so that true Christian love,
My Savior, I might daily practice,
that my neighbor’s anguish,
be he whoever he is,
friend or foe, heathen or Christian,
would cut to my heart always as my own sorrow!
May my heart be loving, gentle and tender;
thus shall your image be revealed in me.

5. Arie (Duett) S B
Händen, die sich nicht verschließen,
Wird der Himmel aufgetan.
Augen, die mitleidend fließen,
Sieht der Heiland gnädig an.
Herzen die nach Liebe streben,
Will Gott selbst sein Herze geben.

6. Choral
Ertöt uns durch dein Güte,
Erweck uns durch dein Gnad!
Den alten Menschen kränke,
Daß der neu’ leben mag
Wohl hier auf dieser Erden,
Den Sinn und all Begehrden
Und G'danken hab'n zu dir.
("Herr Christ, der einig Gotts Sohn," verse 5)

5. Aria (Duet) S B
To hands that do not close
will heaven be opened.
Eyes that flow with pity
behold the Savior with grace.
To hearts that strive for love
God will give his own heart.

6. Chorale
Kill us through your goodness,
wake us through your grace!
Sicken the old being,
so that the new may live
even here on this earth,
having his mind, all desires,
and thoughts for you.

1. Arie T
Ihr, die ihr euch von Christo nennet,
Wo bleibet die Barmherzigkeit,
Daran man Christi Glieder kennet?
Sie ist von euch, ach, allzu weit.
Die Herzen sollten liebreich sein,
So sind sie härter als ein Stein.

Salomo Franck (mov'ts. 1-5), "Herr Christ, der einig Gotts Sohn," verse 5: Elisabeth Kreuziger 1524 (mov't. 6)

©Pamela Dellal

Back to Bach notes & translations