Cantata of Homage to J. D. von Hennicke, Lord of the Manor and Court of Wiederau near Leipzig

Time (S), Fortune (A), Elster River (T), Fate (B)

1. Chorus
Delightful Wiederau,
Rejoice among your meadows!
Properity now lays down
A new, firm foundation,
Establishing you as a new Eden.

2. Rezitativ B & Alle
Bass
So ziehen wir
In diesem Hause hier
Mit Freuden ein;
Nichts soll uns hier von dannen reißen.
Du bleibst zwar, schönes Wiederau,
Der Anmut Sitz, des Segens Au;
Allein,
Alle
Dein Name soll geändert sein,
Du sollst nun Hennicks-Ruhe heißen!
Bass
Nimm dieses Haupt, dem du nun untertan,
Frohlockend also an!

2. Recitative B & tutti
Fate
So let us enter
Into this house
With joy:
Nothing shall wrest us away from here.
Indeed you remain, lovely Wiederau,
The throne of pleasure, the field of blessing;
However,
Tutti
Your name shall be changed.
You shall now be called Hennick’s Peace!
Fate
Take this leader, to whom you are now subject,
Thus rejoicing to yourself!

3. Arie B - Schicksal
Willkommen im Heil, willkommen in Freuden,
Wir segnen die Ankunft, wir segnen das Haus.
  Sei stets wie unsre Auen munter,
  Dir breiten sich die Herzen unter,
  Die Allmacht aber Flügel aus.

4. Rezitativ A- Glück
Da heute dir, gepriesner Hennicke,
Dein Wiedrau sich verpflicht',
So schwör auch ich,
Dir unveränderlich
Getreu und hold zu sein.
Ich wanke nicht, ich weiche nicht,
An deine Seite mich zu binden.
Du sollst mich allenthalben finden.

3. Aria B - Fate
Welcome in health, welcome in joy,
We bless your arrival, we bless this house.
     Be cheerful always, like our meadows,
     All hearts are opened before you,
     And power spreads its wings.

4. Recitative A - Fortune
While today, honored Hennick,
Your Wiederau is dedicated to you,
Thus I also swear
Unswervingly to you
To be faithful and loving.
I will not falter, I will not shrink.
Binding myself to your side,
You shall find me always there.

5. Arie A- Glück
Was die Seele kann ergötzen,
Was vergnügt und hoch zu schätzen,
Soll dir Lehn und erblich sein.
  Meine Fülle soll nichts sparen
  Und dir reichlich offenbaren,
  Dass mein ganzer Vorrat dein.

6. Rezitativ B - Schicksal
Und wie ich jederzeit bedacht
Mit aller Sorg und Macht,
Weil du es wert bist, dich zu schützen
Und wider alles dich zu unterstützen,
So hör ich auch nicht ferner auf,
Vor dich zu wachen
Und deines Ruhmes Ehrenlauf
Erweiterter und blühender zu machen.

5. Aria A - Fortune
Whatever can delight the soul,
Whatever is valued as lofty and good,
Shall be your fief and legacy.
     My abundance withholds nothing
     And richly reveals to you,
     That my entire store is yours.

6. Recitative B - Fate
And as I have always been concerned,
With all care and strength,
To protect you, since you were worthy,
And to support you against all others,
So I will not cease in the future
To watch over you
And to make the noble course of your fame
Even broader and more blooming.

7. Arie B - Schicksal
Ich will dich halten
Und mit dir walten,
Wie man ein Auge zärtlich hält.
  Ich habe dein Erhöhen,
  Dein Heil und Wohlergehen
  Auf Marmorsäulen aufgestellt.

7. Aria B - Fate
I will support you
And rule with you,
As the apple of my eye.
     I have inscribed your elevation,
     Your well-being and prosperous future
     upon columns of marble.

8. Rezitativ S - Die Zeit
Und obwohl sonst der Unbestand
Mit mir verschwistert und verwandt,
So sei hiermit doch zugesagt:
So oft die Morgenröte tagt,
So lang ein Tag den andern folgen lässt,
So lange will ich steif und fest,
Mein Hennicke, dein Wohl
Auf meine Flügel ferner bauen.
Dich soll die Ewigkeit zuletzt,
Wenn sie mir selbst die Schranken setzt,
Nach mir noch übrig schauen.

8. Recitative S - Time
And though otherwise inconstancy
Is my familiar cousin and companion,
Let this now be proclaimed:
As often as the dawn breaks,
As long as one day follows another,
So long will I, firm and fast,
My Hennick, carry your welfare
Upon my wings from now on.
In the end eternity,
Which places bounds even on me,
After me shall watch over you.

1. Chor
Angenehmes Wiederau,
Freue dich in deinen Auen!
Das Gedeihen legt itzund
Einen neuen, festen Grund,
Wie ein Eden dich zu bauen.

9. Arie S - Die Zeit
Eilt, ihr Stunden, wie ihr wollt,
Rottet aus und stoßt zurücke!
  Aber merket dies allein,
  Dass ihr diesen Schmuck und Schein,
  Dass ihr Hennicks Ruhm und Glücke
  Allezeit verschonen sollt!

9. Aria S - Time
Rush, hours, as you wish,
Destroy and rot all away!
     But note this alone,
     That this glory and treasure,
     Hennick’s fame and fortune,
     At all times you should spare!

10. Rezitativ T - Elster
So recht; ihr seid mir werte Gäste!
Ich räum euch Au und Ufer ein.
Hier bauet eure Hütten
Und eure Wohnung feste,
Hier wollt, hier sollet ihr beständig sein!
Vergesset keinen Fleiß,
All eure Gaben haufenweis
Auf diese Fluren auszuschütten!

10. Recitative T - Elster River
Well done; you are my honored guests!
I offer meadow and banks to you.
Here build your cottages
And your firm dwellings,
Here you seek, here you shall have security!
Overlook no industry,
So that your gifts, heaped high,
May be scattered upon these lands!

11. Arie T - Elster
So, wie ich die Tropfen zolle,
Dass mein Wiedrau grünen solle,
So fügt auch euern Segen bei!
Pfleget sorgsam Frucht und Samen,
Zeiget, dass euch Hennicks Namen
Ein ganz besonders Kleinod sei!

11. Aria T - Elster River
Just as I offer these drops,
So that my Wiederau might be green,
So contribute your blessings!
Tenderly care for fruit and seed,
Show that Hennick’s name
Is a most special treasure to you!

12. Rezitativ S B A
Sopran
Drum, angenehmes Wiederau,
Soll dich kein Blitz, kein Feuerstrahl,
Kein ungesunder Tau,
Kein Misswachs, kein Verderben schrecken!
Bass
Dein Haupt, den teuren Hennicke,
Will ich mit Ruhm und Wonne decken.
Alt
Dem wertesten Gemahl
Will ich kein Heil und keinen Wunsch versagen,
Alle
Und beider Lust,
Den einigen und liebsten Stamm, August,
Will ich auf meinem Schoße tragen.

12. Recitative S B A
Time
Therefore, delightful Wiederau,
No lightning, no fire’s flash,
No unhealthy dew,
No famine, no decay shall frighten you!
Fate
Your leader, most dear Hennick,
I will adorn with fame and happiness.
Fortune
To his most worthy wife
I will deny no blessing or wish,
Tutti
And the happiness of both,
Of the unique and dearest branch, August,
I will bear in my bosom.

12. Chor
Angenehmes Wiederau,
Prange nun in deinen Auen!
  Deines Wachstums Herrlichkeit,
  Deiner Selbstzufriedenheit
  Soll die Zeit kein Ende schauen!

12. Chorus
Delightful Wiederau,
Shine now within your meadows!
   The glory of your harvest,
   Your contentment and well-being
   Shall outlast Time itself!

Christian Friedrich Henrici (Picander)

©Pamela Dellal

Back to Bach notes & translations