Cantata for the Twenty-fifth Sunday after Trinity

1. Aria T
A horrible end
will carry you off, you sinful scoffers.
  The measure of your sins is fully told,
  yet your minds, completely hardened,
  have totally forgotten your Judge.

2. Rezitativ A
Des Höchsten Güte wird von Tag zu Tage neu,
Der Undank aber sündigt stets auf Gnade.
O, ein verzweifelt böser Schade,
So dich in dein Verderben führt.
Ach! wird dein Herze nicht gerührt?
Daß Gottes Güte dich
Zur wahren Buße leitet?
Sein treues Herze lässet sich
Zu ungezählter Wohltat schauen:
Bald läßt er Tempel auferbauen,
Bald wird die Aue zubereitet,
Auf die des Wortes Manna fällt,
So dich erhält.
Jedoch, o! Bosheit dieses Lebens,
Die Wohltat ist an dir vergebens.

2. Recitative A
The goodness of the Highest is renewed from day to day,
but ingratitude continually commits sin against grace.
O, what a confused and evil failing,
that leads you to your damnation.
Alas! Is your heart not stirred?
Does God's goodness not
lead you to true repentance?
His faithful heart is manifest
in innumerable good deeds:
soon he has the temple rebuilt,
soon the meadows are prepared
upon which the manna of his word will fall,
which will sustain you.
However, O! wickedness of this life,
these good deeds are wasted on you.

3. Arie B
So löschet im Eifer der rächende Richter
Den Leuchter des Wortes zur Strafe doch aus.
Ihr müsset, o Sünder, durch euer Verschulden
Den Greuel an heiliger Stätte erdulden,
Ihr machet aus Tempeln ein mörderisch Haus.

4. Rezitativ T
Doch Gottes Auge sieht auf uns als Auserwählte:
Und wenn kein Mensch der Feinde Menge zählte,
So schützt uns doch der Held in Israel,
Es hemmt sein Arm der Feinde Lauf
Und hilft uns auf;
Des Wortes Kraft wird in Gefahr
Um so viel mehr erkannt und offenbar.

3. Aria B
Then in the zeal of the vengeful Judge
the light of his word will be extinguished in punishment.
  You must, O sinners, through your guilt
  endure his wrath in the holy places,
  you have made a slaughterhouse out of temples.

4. Recitative T
Yet God's eye looks upon us as chosen ones;
and if no one can count the host of the enemy,
even so the Champion of Israel protects us,
his arm restrains the course of the enemy
and lends us aid;
the power of the Word amid danger
shall be even more recognizable and manifest.

5. Choral
Leit uns mit deiner rechten Hand
Und segne unser Stadt und Land;
Gib uns allzeit dein heilges Wort,
Behüt für's Teufels List und Mord;
Verleih ein selges Stündelein,
Auf daß wir ewig bei dir sein!
("Nimm von uns, Herr, du treuer Gott," verse 7)

5. Chorale
Lead us with your right hand
and bless our city and land;
give us your holy word always,
guard against the devil's deceit and harm;
grant a blessed little hour to us,
in which we shall be eternally with you!

1. Arie T
Es reißet euch ein schrecklich Ende,
Ihr sündlichen Verächter, hin.
  Der Sünden Maß ist voll gemessen,
  Doch euer ganz verstockter Sinn
  Hat seines Richters ganz vergessen.

"Nimm von uns, Herr, du treuer Gott," verse 7: Martin Moller 1584 (mov't. 5)

©Pamela Dellal

Back to Bach notes & translations