Cantata for the Fifth Sunday after Trinity

1. Chorale
Who only lets dear God rule
and hopes in him at all times,
God will wondrously support
in every torment and sorrow.
Whoever trusts in God, the Almighty,
has not built upon sand.

2. Choral und Rezitativ B
Was helfen uns die schweren Sorgen?

Sie drücken nur das Herz
Mit Zentnerpein, mit tausend Angst und Schmerz.
Was hilft uns unser Weh und Ach?
Es bringt nur bittres Ungemach.
Was hilft es, daß wir alle Morgen
Mit Seufzen von dem Schlaf aufstehn
Und mit beträntem Angesicht des Nachts zu Bette gehn?
Wir machen unser Kreuz und Leid
Durch bange Traurigkeit nur größer.
Drum tut ein Christ viel besser,
Er trägt sein Kreuz mit christlicher Gelassenheit.
("Wer nur den lieben Gott läßt walten," verse 2)

2. Chorus and Recitative B
What good are heavy worries?

They only press upon our hearts
with a hundredweight of pain, with a thousand fears and sorrows.
What can our woe and sighing do?
They bring only bitter hardship.
What help is it, that every morning
We get up from our sleep with sighs
and with tear-stained faces go to bed at night?
We make our suffering and sorrow
through anxious melancholy only greater.
Therefore a Christian does much better,
he bears his cross with Christian resignation.

3. Arie T
Man halte nur ein wenig stille,

Wenn sich die Kreuzesstunde naht,
Denn unsres Gottes Gnadenwille
Verläßt uns nie mit Rat und Tat.
Gott, der die Auserwählten kennt,
Gott, der sich uns ein Vater nennt,
Wird endlich allen Kummer wenden
Und seinen Kindern Hilfe senden.
("Wer nur den lieben Gott läßt walten," verse 3)

4. Arie (Duett) S A
Er kennt die rechten Freudenstunden,
Er weiß wohl, wenn es nützlich sei;
Wenn er uns nur hat treu erfunden
Und merket keine Heuchelei,
So kömmt Gott, eh wir uns versehn,
Und lässet uns viel Guts geschehn.
("Wer nur den lieben Gott läßt walten," verse 4)

3. Aria T
Only hold oneself still a little,

if the hour of suffering approaches,
for the gracious will of our God
will never forsake us with counsel and deed.
God, who knows his chosen ones,
God, who calls himself our Father,
will turn aside all suffering in the end
and send his children help.

4. Aria (Duet) S A
He knows the right time of joy,
he knows well, when it is necessary;
If only he has found us faithful
and detects no hypocrisy,
then God comes, before we are aware of him,
and allows much good to befall us.

5. Choral und Rezitativ T
Denk nicht in deiner Drangsalshitze,

Wenn Blitz und Donner kracht
Und die ein schwüles Wetter bange macht,
Daß du von Gott verlassen seist.
Gott bleibt auch in der größten Not,
Ja gar bis in den Tod
Mit seiner Gnade bei den Seinen.
Du darfst nicht meinen,
Daß dieser Gott im Schoße sitze,
Der täglich wie der reiche Mann,
In Lust und Freuden leben kann.
Der sich mit stetem Glücke speist,
Bei lauter guten Tagen,
Muß oft zuletzt,
Nachdem er sich an eitler Lust ergötzt,
"Der Tod in Töpfen" sagen.
Die Folgezeit verändert viel!
Hat Petrus gleich die ganze Nacht
Mit leerer Arbeit zugebracht
Und nichts gefangen:
Auf Jesu Wort kann er noch einen Zug erlangen.
Drum traue nur in Armut, Kreuz und Pein
Auf deines Jesu Güte
Mit gläubigem Gemüte;
Nach Regen gibt er Sonnenschein
Und setzet jeglichem sein Ziel.
("Wer nur den lieben Gott läßt walten," verse 5)

6. Arie S
Ich will auf den Herren schaun
Und stets meinem Gott vertraun.
Er ist der rechte Wundermann.
Der die Reichen arm und bloß
Und die Armen reich und groß
Nach seinem Willen machen kann.
("Wer nur den lieben Gott läßt walten,"  verse 6)

5.Chorale and Recitative T
Think not, in the heat of your despair,

When lightning and thunder crack
and threatening weather makes you anxious,
that you are abandoned by God.
God is also there in the greatest need,
yes, even in death,
for his own with his grace.
You should not think,
that God places in his lap
he who daily, like the rich man,
can live in happiness and joy.
the one who feeds on constant happiness,
on good days alone,
for he must often after all,
after the enjoyment of a vain pleasure,
say "there is death in the pot."
The coming time changes much!
Even though Peter labored the whole night
in vain and caught nothing:
At Jesus' word he could still achieve his goal.
Therefore only trust, during poverty, suffering, and pain,
in your Jesus' goodness
with a faithful conscience;
after rain he will bring sunshine.
and sets a destiny for each.

6. Recitative S
I will look upon the Lord
and always trust my God.
He is the true miracle-worker.
He who can make the rich poor and bare
and the poor rich and great
after his will.

7. Choral
Sing, bet und geh auf Gottes Wegen,
Verricht das Deine nur getreu
Und trau des Himmels reichem Segen,
So wird er bei dir werden neu;
Denn welcher seine Zuversicht
Auf Gott setzt, den verläßt er nicht.
("Wer nur den lieben Gott läßt walten," verse 7)

7. Chorale
Sing, pray and walk in God's ways,
just carry out your ways faithfully
and trust in heaven's rich blessing,
then it will be renewed in you;
for whoever places his confidence
in God, God will never abandon.

1. Choral
Wer nur den lieben Gott läßt walten
Und hoffet auf ihn allezeit,
Den wird er wunderlich erhalten
In allem Kreuz und Traurigkeit.
Wer Gott, dem Allerhöchsten, traut,
Der hat auf keinen Sand gebaut.
("Wer nur den lieben Gott läßt walten," verse 1)

"Wer nur den lieben Gott läßt walten," Georg Neumark 1657 (mov'ts. 1,4,7, source for others)

©Pamela Dellal

Back to Bach notes & translations